Audimax der Uni Freiburg besetzt

Seit einem Beschluss der Vollversammlung von ca. 19:30 Uhr ist das Audimax der Uni Freiburg besetzt. Derzeit ca. 23:00 Uhr findet das zweite BesatzerInnenplenum statt. Fast 800 Studierende diskutieren im Audimax über das weitere Vorgehen. Darüber berichtet auch die Badische Zeitung. Fotos gibt es auch bei der Badischen Zeitung. Näheres zu den Aktuellen Ereignissen gibt es vor allem über Twitter. Entweder in meinem Twitter-Feed, dem offiziellen Twitter-Account der Besetzer „Freiburgbrennt“ oder in der Twitter-Suche mit Hash-Tag #freiburgbrennt.

Die Unileitung zeigt sich im Moment defensiv. Gegenüber den BesetzerInnen kündigte Prorektor Schanz an, dass er erwartet, dass das Audimax bis zur Veranstaltung im Rahmen des „Tags der offenen Türs“ geräumt wird. Gegenüber der BZ äußerte Schanz jedoch, dass die Unileitung eine Besetzung des Audimax tolerieren würde, wenn es zu keinen Sachbeschädigungen käme und wenn uni-externe Personen nicht an der Besetzung teilnähmen. (Link funktioniert derzeit leider nicht, aber Statusmeldung von BZ-Redakteur Joachim Röderer bei Twitter).

Morgen früh wird es auf jeden Fall ab 10 Uhr am Stadttheater eine Demonstration gehen. Danach wird bei einem weiteren Plenum über das Vorgehen beraten werden.

UPDATE 1: Der Link zur Äußerung von Prorektor Schanz funktioniert jetzt: Die Aussage von Herrn Schanz findet sich bei der BZ.

UPDATE 2: Nicht zu vergessen natürlich: Der Link auf die Homepage des Bildungsstreiks.

Ein Kommentar zu “Audimax der Uni Freiburg besetzt”

  1. Konstantin

    die beiden schanz’schen äußerungen müssen sich ja nicht notwendigerweise ausschließen. er hat ja offenbar zur oresse nicht gesagt, bis wann das rektorat die besetzung toleriert, oder? jedenfalls guts nächtle ^^

Kommentare abonnieren