GruenesFreiburg ist zurück – und mitten im OB-Wahlkampf

Eine Weile lang ist dieser Blog – wie auch schon in den Kommentaren angemerkt wurde – etwas vor sich hingedümpelt; wir als Autoren waren aus den verschiedensten Gründen nicht mehr so aktiv wie zu unseren „besseren Zeiten“, nicht zuletzt weil andere Prioritäten, wie Studium und wissenschaftliche Betätigung unser Leben geprägt haben. Auch wenn wir uns in letzter Zeit weniger mit Politik beschäftigt haben, unser politisches Interesse besteht natürlich weiter. Deshalb wollen wir unseren Blog nun wieder beleben – und zwar pünktlich und nicht ganz zufällig zum Freiburger OB-Wahlkampf. Wir würden wohl auch unserem eigenen Motto kaum gerecht, wenn wir uns zu einem kommunalpolitischen „Großereignis“ wie der OB-Wahl in Freiburg ausschweigen würden.

Allerdings halten wir es in diesem Zusammenhang für notwendig, angelehnt an unser Selbstverständnis als „grüne Blogger“ in Freiburg, unsere Rolle in diesem OB-Wahlkampf vorab zu thematisieren.

Wir verstehen uns – ganz unabhängig davon, welche politischen Präferenzen jeder einzelne von uns hat und welche (Wahl-)Entscheidung er auch treffen mag – nicht als „Wahlkampfinstrument“ für oder gegen den grünen Kandidaten Dieter Salomon. Wir wollen die OB-Wahl kritisch begleiten und das im Hinblick auf alle Kandidaten. Und wir tun das aus unserer individuellen – „grünen“ – Perspektive und nicht als eine Art „objektive“ Onlinezeitung. Wir hoffen dadurch zur Debatte um die zukünftige Richtung der Freiburger Politik und die Entscheidung über den besten OB für unsere Stadt beizutragen – denn nicht zuletzt in Wahlkämpfen ist die Zeit, vergangene Politik zu reflektieren und auf zukünftige Politik Einfluss zu nehmen. Kaum sonst ist das öffentliche Interesse an politischen Auseinandersetzungen größer, ist die Aufmerksamkeit der „klassischen Medien“ ausgeprägter und der Rechtfertigungsdruck für politische Akteure höher.
In diesem Sinne freuen wir uns auf eine intensive Debatte und erhoffen uns einerseits eine rege Beteiligung durch Kommentare, Korrekturen und Hinweise, andererseits, dass diese Debatten trotz des Wahlkampfs überlegt und respektvoll geführt werden und über die Platitüden und Floskeln, die die Debatten bei der BZ bestimmen, hinausgehen.

Ein Kommentar zu “GruenesFreiburg ist zurück – und mitten im OB-Wahlkampf”

  1. Till

    Wünsche gutes Gelingen dabei, auch wenn ich glaube, dass das gar nicht so einfach ist.

Kommentare abonnieren